| | |
Hamburger Hospiz im Helenenstift

Aufnahme und Einzug

Unter welchen Bedingungen kann eine Aufnahme im Hospiz erfolgen?

Im Hospiz werden unheilbar kranke Menschen in der letzten Phase ihres Lebens betreut. Im Vordergrund stehen umsichtige Pflege, Schmerz- und Symptomlinderung und persönlicher Beistand – auch der Angehörigen. Aufnahme im Hospiz finden alle, die es selber wünschen, weil die erforderliche Versorgung zu Hause nicht mehr möglich und eine lindernde (d.h. palliative) Behandlung notwendig ist.
Von dem behandelnden Arzt muss eine Befürwortung vorliegen.


Wie bekommt man einen Platz im Hamburger Hospiz im Helenenstift?

Rufen Sie uns an. Wir klären die Formalien für Sie! Sie können die Aufnahme aber auch über Ihren Arzt in die Wege leiten oder die Mitarbeiter Ihres Pflegedienstes oder des Krankenhauses bitten, den Kontakt mit uns aufzunehmen.


Was kann an Persönlichem mitgebracht werden?

Jedes Zimmer hat einen kleinen Kühlschrank für persönliche Essens- und Getränkewünsche. Ein eigener Fernseher kann angeschlossen werden. Persönliche Bilder und evtl. Möbel können mitgebracht werden. Wenn Sie ein Haustier mit ins Hospiz bringen möchten, so ist das grundsätzlich möglich, muss aber vorher abgesprochen werden.


Finanzierung

Die Kosten für den Hospizaufenthalt werden von der Pflegeversicherung und der Krankenversicherung übernommen. Fünf Prozent der Kosten werden über Spendengelder eingeworben. Ein Eigenanteil entsteht nicht.
Kosten entstehen durch die Praxisgebühr und die Medikamentenzuzahlung (wenn keine entsprechende Befreiung vorliegt) sowie durch die Nutzung des zimmereigenen Telefonanschlusses.

Druckversion
 
Gästezimmer
Übersichtsplan
Aufenthaltsraum
Sitzecke
Wohnküche
Box für Lob, Kritik und Anregungen

Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf eins der Bilder.